14.07.2016 Fachhandel

Holzland-Umsatz steigt um sieben Prozent

Holzland-Zentrale
Foto: Redaktion/sb

Holzland meldet für das zweite Quartal 2016 eine positive Entwicklung: Wie die Kooperation mitteilte, stieg der zentralregulierte Umsatz im Vorjahresvergleich um sieben Prozent und übertraf damit die Prognose um 3,2 Prozent. „Auch in diesem Jahr liegen wir wieder deutlich über dem Planumsatz“, sagt Geschäftsführer Andreas Ridder.

Das zweite Quartal habe sich als „Quartal des Großhandels“ erwiesen. Stark gewachsen ist nach Kooperationsangaben die Warengruppe Bauelemente (plus 13 Prozent) mit dem Bereich Innentüren aus Holz und Glas. Zulegen konnte auch der konstruktive Holzbau nebst dem Segment Trockenbau, Dämmung und Dachbaustoffe (plus 10,5 Prozent). Ridder: „Unsere Fachgruppe unter der Leitung von Andreas Schöneweiß erzielt wirklich gute Zahlen. Auch die Zusammenarbeit mit dem Baustoffring ist sehr effektiv für unsere Händler, ermöglicht sie doch gute Kopfkonditionen für ein Sortiment, das jeder Händler bei sich im Haus integrieren sollte. Es gilt, dem Kunden rund um exklusive und langlebige Holzprodukte eine vollständige Lösung an die Hand zu geben.“ Positiv entwickelt hat sich im zweitebn Quartal auch die Warengruppe Holzwerkstoffe (plus sieben Prozent).

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?