Zentraleinkauf Baubedarf
Der Neubau in Paderborn soll im Oktober bezugsfertig sein. Foto: Redaktion/sb
18.07.2016 Fachhandel

ZEB steigert Umsatz im ersten Halbjahr um 6,2 Prozent

Von Januar bis Juni 2016 ist der zentralfakturierte Umsatz des Zentraleinkauf Baubedarf (ZEB) im Vorjahresvergleich um 6,2 Prozent von 118,5 auf 125,9 Millionen Euro gestiegen. Positiv haben sich die Segmente Hochbau (plus sieben Prozent) und Innenausbau (plus 6,6 Prozent) entwickelt, leicht negativ das Segment Tiefbau (minus ein Prozent). Einen großen Sprung (plus 13,9 Prozent) machte das Segment Holz. Hier stellen sich laut Geschäftsführer Antonius Trachternach erste Erfolge in der Kooperation zwischen ZEB und Holzring ein. Holzring-Gesellschafter sind inzwischen als Lieferanten beim ZEB gelistet. Andererseits können sich Holzring-Mitglieder über den ZEB mit Baustoffen versorgen. Die aktuelle Umsatzentwicklung erfüllt die Erwartungen der Paderborner. „Wir liegen voll im Soll“, stellt Trachternach fest. Er geht davon aus, das derzeitige Wachstum bis zum Jahresende beibehalten oder auch leicht übertreffen zu können. Geplant hat der ZEB für 2016 mit einem Umsatzplus von fünf Prozent.

Der neue Einzelhandelsbereich der Kooperation geht am 1. Januar 2017 an den Start. „Was unsere Mitglieder von uns verlangen, werden sie zu diesem Zeitpunkt bekommen“, sagt Marcel Göllner, Geschäftsführer Einzelhandel. Bereits in diesem Oktober soll der Neubau in Paderborn bezogen werden. Für rund 1,3 Millionen Euro entsteht derzeit eine neue Lagerhalle mit integrierten Büroräumen. Einen ausführlichen Bericht über die aktuellen ZEB-Aktivitäten lesen Abonnenten exklusiv im baustoffmarkt (August-Ausgabe). 

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?