22.07.2016 Fachhandel

Holzring verliert Gesellschafter Gebhardt

Gebhardt Holz-Zentrum
Mitarbeiter posieren im Lager. Foto: Gebhardt

Der Holzgroßhändler Gebhardt mit Sitz im ostbayerischen Cham und seiner Niederlassung Ehmann Holz-Zentrum in Neumarkt wechselt zum 1. Januar 2017 vom Holzring zur Eurobaustoff. Erste Projekte zur Nutzung des Dienstleistungsangebotes sowie des technischen Einkaufs seien bereits gestartet worden. Zum 1. Juli haben die beiden Standorte unter der Geschäftsführung von Jim Gebhardt ihre Aktivitäten als Holz-Logistiker der Bad Nauheimer Kooperation aufgenommen.

Gebhardt verfügt über 93.000 Quadratmeter Betriebsfläche, wovon 38.000 Quadratmeter bebaut sind. In den Lagerhallen werden Schnitthölzer, Werthölzer und Bauhölzer, Konstruktionshölzer und Hobelware, dekorative und konstruktive Holzwerkstoffe, Fußboden, Wand und Decke, Terrassenholz sowie Innen- und Glastüren bevorratet. Für die Logistik stehen 31 Lkw, neun Speditionsfahrzeuge, 30 Stapler sowie vier Kommissioniergeräte zur Verfügung. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 200 Mitarbeiter, davon 95 Produkt- und Vertriebsspezialisten, die rund 6.000 gewerbliche Kunden in Bayern mit dem Schwerpunkt Schreiner, Ladenbauer sowie Zimmerer und Holzbaubetriebe betreuen.

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?