Baywa Baustoffbetrieb
Ein Baustoff-Betrieb des Münchener Konzerns. Foto: Baywa
05.08.2016 Fachhandel

Baywa treibt Digitalisierung im Baustoffhandel voran

Der Aufschwung im Baustoffhandel der Baywa hat im zweiten Quartal dieses Jahres angehalten. Im ersten Halbjahr 2016 steigerte der Münchener Konzern im Segment Bau nach eigenen Angaben den Umsatz auf 732,5 Millionen Euro (Vorjahr: 689,7 Millionen Euro). Das Ebit erhöhte sich deutlich auf 5,6 Millionen Euro (Vorjahr: -0,3 Millionen Euro). Vorstandsvorsitzender Klaus Josef Lutz sprach angesichts der positiven Zahlen von einer „erfreulichen Entwicklung“, die er auf die in den zurückliegenden Jahren eingeleitete Restrukturierung zurückführt. „Nicht profitabler Umsatz“ sei verkauft worden. „Derzeit hilft uns ein Stück weit der Markt, aber natürlich sind wir nicht blauäugig oder naiv und wissen, dass es auch wieder in die andere Richtung gehen kann“, sagte der Konzernchef, dessen Vertrag in dieser Woche bis 2022 verlängert wurde.

Großes Potenzial sieht Lutz in der Digitalisierung, die er konzernweit weiter vorantreiben will. Im Baustoffhandel arbeiten die Münchener bereits an einem Online-Shop. Darüber hinaus kündigte Lutz jetzt „zwei Transaktionen“ an, äußerte sich aber noch nicht konkret dazu. Bei einer Geschäftsidee gehe es um „Design von Häusern“. „Das sind keine ganz großen Geschichten, sondern kleine Sachen, die wir einfach mal versuchen, um im Bausegment den einen oder anderen Impuls zu setzen.“

Nach wie vor kein Thema ist laut Lutz der Komplettverkauf des Geschäftsfelds Bau. „Das wäre eine Lösung, wenn man etwas zu lösen hätte und lösen wollte“, meint er. „Bevor wir eine neue Baustelle aufmachen, versuchen wir durch Eigenoptimierung die Ergebnissituation zu verbessern.“ Erste Erfolge seien bereits sichtbar.  

Anzeigen




Unternehmensprofile

Lernen Sie Unternehmen und ihre Leistungen kennen.

Sehen Sie sich hier die Unternehmensprofile an.

Mehr

baustoffwissen.de

baustoffwissen.de

100 Tage online!

Wie kommt der neue Webauftritt des Aus- und Weiterbildungs-
portals baustoffwissen.de an?