21.07.2016 Industrie

Bitburger schluckt Wera

Wera
Foto: Jörn Brüningholt

Die Bitburger Holding übernimmt vorbehaltlich der Genehmigung durch das Bundeskartellamt den Wuppertaler Werkzeughersteller Wera. Aufgrund fehlender Nachfolge habe der bisherige Eigentümer gemeinsam mit dem Management einen langfristigen neuen Eigentümer für das Traditionsunternehmen gesucht, „der die erfolgreiche Weiterentwicklung von Wera als eigenständiger Premiumanbieter in der Werkzeugindustrie sicherstellt“, heißt es in einer Mitteilung.

Hinter der Bitburger Holding steht die Unternehmerfamilie Simon, die sich nach eigenen Angaben neben dem Kerngeschäftsfeld „Bier“ auch an weiteren Unternehmen mit langfristiger Perspektive beteiligt. Wera sieht in Bitburger einen „idealen Partner“. Geschäftsführer Martin Strauch: „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem Traditionsunternehmen Bitburger, bei dessen Auswahl und Ansprache unser Management dankenswerterweise von Anfang an beteiligt war.“ Das Unternehmen geht laut Medienberichten davon aus, „dass sich für unsere Mitarbeiter durch die Übernahme nichts ändern wird“.