02.08.2016 Industrie

Sika steigert Umsatz in der ersten Jahreshälfte

Hauptsitz
Der Hauptsitz in Baar/Schweiz. Foto: Sika

Sika, Baar/Schweiz, konnte in der ersten Hälfte des Jahres einen Umsatz von 2,81 Milliarden Schweizer Franken (2,59 Milliarden Euro) erzielen. Das organische Umsatzplus im zweiten Quartal betrug 6,5 Prozent, laut Mitteilung des Unternehmens der höchste Wert in den letzten beiden Jahren. Das Betriebsergebnis (Ebit) verbesserte sich um 22,6 Prozent auf 353,7 Millionen Schweizer Franken (326,9 Millionen Euro). Der Reingewinn konnte um 24,8 Prozent auf 246,3 Millionen Schweizer Franken (227,7 Millionen Euro) gesteigert werden. Die Investitionen in neue Produkte, Ländergesellschaften und in den Ausbau der Produktionskapazitäten hätten sich ausgezahlt, sagte Jan Jenisch, Vorsitzender der Konzernleitung. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen ein Umsatzwachstum von sechs bis acht Prozent und eine überproportionale Steigerung der Margen. Die Wachstumsstrategie werde 2016 mit der Eröffnung von acht bis zehn neuen Fabriken und drei bis vier Ländergesellschaften fortgesetzt.