BAU Congress China wird zur festen Größe

BAU Congress China
Das Kongressprogramm unter anderem mit den Themen „Urban strategies“, und „Smart building technology“ war auch in diesem Jahr an allen drei Tagen ausgebucht. Foto: Messe München

Die dritte Ausgabe des BAU Congress China (BCC), die vom 4. bis 6. Juli in Peking stattfand, blickt nach eigenen Angaben auf eine erfolgreiche Veranstaltung zurück. Die Laufzeit wurde von zwei auf drei Tage verlängert und aufgrund gestiegener Ausstellerzahlen zog der BAU Congress China erstmals in die Hallen des China National Convention Centers um. 71 Aussteller aus China und Europa belegten eine Fläche von 4.000 Quadratmetern brutto. Damit wurde die Ausstellungsfläche innerhalb eines Jahres verdreifacht. 4.511 Fachbesucher sorgten zudem für einen neuen Besucherrekord (2015: 3023). Dr. Reinhard Pfeiffer, stellvertretender Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe München, zeigt sich sehr angetan von der sehr positiven Entwicklung: „Der große Zuspruch von Seiten der Aussteller, ein neuer Besucherrekord und viele hoch angesehene Referenten zeigen, dass die Qualitätsplattform BAU Congress China in China mittlerweile fest etabliert ist.“ Organisiert wurde der BAU Congress China von der Messe München Shanghai, einer Tochtergesellschaft der Messe München.